Kohlekraftwerke in Europa: Diese Länder und Konzerne verpesten die Luft

Der Ausstieg aus der Kohleenergie erfolgt in der EU langsamer als erhofft. Das muss sich ändern

Kohle ist billig und in großen Mengen vorhanden. Kohlekraftwerke decken daher nach wie vor einen erheblichen Teil des globalen Energiebedarfs ab. Doch die Verbrennung von Kohle ist auch die umweltschädlichste Form der Energiegewinnung. Bei steigenden Temperaturen und gesund-heitlichen Bedrohungen durch die menschengemachte Klimakrise wird der Ruf nach einem Aus-stieg aus der Kohleenergie daher jedes Jahr lauter. Eine Debatte, die auch innerhalb der Euro-päischen Union brennt und die Mitgliedsstaaten zu Maßnahmen drängt.

Get Article derstandard.at 09.07.2019